Wirkungsweise

03

Wirkungsweise der Benaudira Methode

Um  z.B. die Stimme eines Menschen zu verstehen, genügt es nicht, dass unsere Ohren gesund sind. Das Gehörte wird im Gehirn verarbeitet, dann erst können wir es verstehen, nutzen und in sinnvolle Zusammenhänge einsortieren.

Hier einige Beispiele:

  • wie gut man Sprache verstehen kann – oder wie viel man nicht richtig versteht
  • wie gut man Störschall ausblenden kann – oder wie sehr einen Geräusche stören
  • wie gut man sich auf einen Sprecher konzentrieren kann – oder wie sehr alles ungefiltert in die Wahrnehmung einströmt
  • wie gut beide Ohren als Team zusammenarbeiten – oder ob im Gehirn ein Durcheinander ankommt
  • wie gut innere Geräusche ausgeblendet werden – oder ob man einen Tinnitus wahrnimmt  

Es gibt viele Gründe, warum unser ausgewogenes Hören aus dem Gleichgewicht kommen kann. Auch wenn organisch alles in Ordnung ist und von ärztlicher Seite keine Probleme mit dem Ohr festgestellt werden, können die Wahrnehmungsprozesse nicht optimal funktionieren. Zum Glück kann das Gehirn trainiert werden. Wir führen zunächst Wahrnehmungstests durch. Wenn diese einen Zusammenhang zwischen Ihren Problemen und dem Hören wahrscheinlich erscheinen lassen, bieten wir Ihnen ein für Sie individualisiertes auditives Training an.

Ihre Wahrnehmung wird dann durch speziell entwickelte Musik gezielt stimuliert, die zudem für Sie gemäß Ihres tatsächlichen Hörvermögens ausgewählt und angepasst wird. Davon profitiert nicht nur das Hören selbst, sondern auch viele mit dem Hörzentrum im Zusammenhang stehende Gehirnleistungen. Dazu gehören der Gleichgewichtssinn, das lymbische System, die Verarbeitung visueller Reize etc.

Die Schulung eines ausgeglichenen Hörens verbessert die Wahrnehmung sowie deren Verarbeitung und damit auch Prozesse, wie zum Beispiel Lesen, Schreiben, Sprechen, Konzentration und Aufmerksamkeit. Wie gut diese sogenannte zentrale Hörverarbeitung funktioniert ist entscheidend für viele Dinge.

Praxis für Ergotherapie
Inhaberin:
Marion Ruhe

 

Anschrift:

Kölner Str. 566-570

47807 Krefeld

Kontakt:
Telefon: 02151 - 6 52 42 62
Telefax: 02151 - 6 52 42 63

 

Facebook